Der SKM Bocholt ist Gründungsmitglied im Sozialpsychiatrischen Verbund des Kreises Borken.

Der Sozialpsychiatrische Verbund (SPV) des Kreises Borken ist ein Zusammenschluss von Einrichtungen, Diensten, Krankenhäusern, Arztpraxen, Selbsthilfegruppen, gesetzlichen Betreuern, der Kreisverwaltung Borken und anderen Menschen und Organisationen, die im Feld der Versorgung psychisch behinderter oder chronisch erkrankter oder suchtkranker Menschen tätig sind.

Der SPV hat sich zum Ziel gesetzt, die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen und/oder suchtkranken Menschen zu verbessern, ihre Lebensqualität zu erhöhen und Angehörige wirksam zu unterstützen.

See

Dabei sollen die Selbstbestimmung der Betroffenen und Angehörigen aber auch ihre Eigenverantwortung gefördert und gestärkt werden. Mit der Gründung des SPV ist für den Kreis Borken ein wesentlicher Schritt zur Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention gelungen.

Mit der Gründung des SPV wurde die organisatorische Basis für ein durchlässiges, transparentes und personenzentriertes Hilfeangebotes im Kreisgebiet deutlich verstärkt. Die Mitglieder im SPV haben sich verpflichtet, kooperativ und verbindlich im Sinne einer Versorgungsverantwortung für das Kreisgebiet miteinander zu arbeiten. Die Intensivierung der Zusammenarbeit von klinischen, stationären und ambulanten Trägern in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern der Behindertenhilfe wird dazu beitragen, Leistungs- und Strukturbrüche zu vermeiden und Hilfeangebote über Trägergrenzen hinweg im Rahmen der Teilhabekonferenzen zu organisieren.